Gebratenes Buure-Weichkäsli im Licht des Frühlings

Rezept:

Buure-Weichkäsli in eine Schale geben und mit Weisswein übergiessen. Zugedeckt etwa eine Stunde marinieren.

 

Wein abgiessen und Käsli mit Pfeffer und Muskat nach eigenem Geschmack würzen. Anschliessend durch das Ei ziehen, im Paniermehl gut wenden und etwas andrücken. Käsli in einer beschichteten Bratpfanne in der heissen Butter goldbraun braten.

 

Frühlingssalat auf die Teller anrichten und mit Vinaigrette beträufeln. Die Buure-Weichkäsli darauf anrichten und mit einem Wachtelspiegelei garnieren.

Zutaten:

4 Buure-Weichkäsli
1 dl trockener Weisswein, z.B. Chasselas oder Riesling
Schwarzer Pfeffer und Muskat, nach Gutdünken
1 verquirltes Freilandei
150 g Paniermehl
Butter zum Anbraten

Das gehört auch dazu:

Frühlingssalate zerpflücken, Radieschen in Streifen schneiden und zusammengeben.

Nussöl, Balsamico, Pfeffer und Meersalz zu einer Vinaigrette rühren. In einer beschichteten Pfanne die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen.

Wachteleier sorgfältig aufschlagen und in der Pfanne braten. Mit einem Ausstecher in die Grösse des Buure-Weichkäslis ausstechen.

 

Zutaten:

1 Handvoll Frühlingssalate, z.B. Brunnenkresse, Löwenzahn, Portulak
4 Radieschen
2 EL Nussöl oder Olivenöl
1 EL Balsamico
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, nach Gutdünken
Viertel TL Meersalz «Fleur de Sel»
1 Prise Zucker
4 Wachteleier
Halber EL Butter